Beantwortet

Wird "Xentral Core Paket" abgesetzt?


Hallo zusammen,

 

uns ist vor Kurzem aufgefallen, dass das Xentral Core Paket, welches wir letzten Sommer gebucht haben, nicht mehr für Neukunden verfügbar ist. Daher haben wir aktuell die Sorge, dass das Core Paket in Zukunft abgesetzt wird und wir zum “Growth” Paket wechseln müssen, welches mehr als doppelt so teuer ist.

 

Ist diese Sorge berechtigt? Gibt es Informationen dazu wie lange das Core Paket noch genutzt werden kann? Gäbe es irgendeine Art von rechtlicher Grundlage die eine solch massive Preiserhöhungen verhindert?

 

Vielen Dank und liebe Grüße,

 

Maxim 

icon

Beste Antwort von Dennis Bernhardt 19 July 2023, 08:10

Original anzeigen

22 Antworten

Benutzerebene 2

Hallo @Maximluucas95,

Xentral hat in der Vergangenheit bereits schon öfter derartige Änderungen/Preiserhöhungen durchgezogen, weswegen wir inzwischen zur OpenSource-Variante OpenXE gewechselt haben. OpenXE ist die Weiterführung der Xentral OpenSource-Version und wird von freiwilligen Helfern und Nutzern betreut. Du bist gerne eingeladen bei uns vorbeizuschauen: Openxe.org.

Viele Grüße,
Alex

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Hallo @Maximluucas95 ,

schau mal, es ist gerade eine Aktualisierung erfolgt und es gibt wieder eine Starter-Lösung:

https://xentral.com/preise/

 

Dein Xendoit-Team

Benutzerebene 5
Abzeichen +2

Bei diesen Konditionen wäre ich raus

Hallo,

 

danke für die Antwort. Ich gehe davon aus, dass dies die Konditionen für Neukunden sind. Bedeutet dies das mein altes Abbonment gekündigt wird und ich ein neues zu den neuen Konditionen abschließen muss um Xentral weiter zu nutzen?

Derzeit habe ich ein Abonnement für “Xentral Core”, welches ~150€ pro Monat kostet. Um weiterhin die für mich relevanten Funktionen zu nutzen ,würde ich nach neuen Konditionen das “Xentral Business” Paket für 579€ benötigen. Dies würde für mich eine Preiserhöhung von mehr als 400€ bedeuten. Ich vermute es ist verständlich, dass dies für mich absolut keine Option ist. 

 

Daher an dieser Stelle noch einmal meine eindeutige Frage: Werde ich als “Xentral Core” Nutzer dazu verpflichtet werden mein Abonnement zu ändern oder kann ich das Core Paket weiter nutzen, solange ich es nicht kündige?

 

LG Maxim

Und danke an Alex, du hast mich auf OpenXe aufmerksam gemacht. Klingt interessant! Kannst du mir sagen ob es bei OpenXe auch Anbindungen für Bank / Paypal und für Shopify gibt?

 

Vielen Dank und Liebe Grüße,

 

Maxim

Benutzerebene 2

Bankanbindung über CSV-Import ist in OpenXE vorhanden, das sollte auch für Paypal funktionieren.

OpenXE hat die Shopify-Schnittstelle von Xentral 20.1 übernommen, das müsste ggf. getestet werden, bei Bedarf.

Viele Grüße,
Alex

Hallo Maxim,
die Änderung ist erst seit heute sichtbar und gilt erst ab dem 1. August. Diese gilt ferner ausschließlich für neue Verträge. An deinem bestehenden Vertrag ändert sich daher nichts.

@Alex Ledis leider muss ich dich hiermit auf Nr.4 unserer Community-Regeln verweisen.

LG,

Benutzerebene 3

Hallo zusammen,

 

uns ist vor Kurzem aufgefallen, dass das Xentral Core Paket, welches wir letzten Sommer gebucht haben, nicht mehr für Neukunden verfügbar ist. Daher haben wir aktuell die Sorge, dass das Core Paket in Zukunft abgesetzt wird und wir zum “Growth” Paket wechseln müssen, welches mehr als doppelt so teuer ist.

 

Ist diese Sorge berechtigt? Gibt es Informationen dazu wie lange das Core Paket noch genutzt werden kann? Gäbe es irgendeine Art von rechtlicher Grundlage die eine solch massive Preiserhöhungen verhindert?

 

Vielen Dank und liebe Grüße,

 

Maxim 

Genau dieser Fall ist jetzt zumindest bei uns und ich schätze mal auch bei einigen anderen Usern eingetreten. Das Core Paket wird zum 01.12.2023 !!! (wir haben eine Info dazu am 11.10 bekommen) eingestellt und wir sollen hochgestuft werden auf das Business Paket für dann 579€ im Monat statt aktuell 155€ im Monat…

Berichtet gerne mal wie ihr, die betroffen sind, mit der Situation umgeht.

Mir wurde heute auch Mitgeteilt das ich vom Core Paket auf das neue PRO umgestellt werde.

Dies hat zur folge das meine Kosten PRO MMONAT von 260 auf 699€ steigen.

 

Alles ohne einen Mehrnutzen für mich.

  • unlimitierte User
    • Habe hier drei Stück mit denen ich gut klarkomme
  • eine enorme Zeitersparnis durch unser neues Retourenportal
    • Im Durchschnitt 1-2 Retouren proi Monat daher sinnlos für mich
  • die mobile Picking App (ab Q4)
    • Intressant aber nicht für diesen Preis
  • verbesserte Integration zu Drittsystemen über Xentral Connect
    • Die benötigten Anbindungen funktionieren bereits gut
  • neue KPI Dashboards
    • kann ich noch nicht beurteilen
  • optimierte, dynamische Performance in der Cloud
    • läuft derzeit auch ohne schwirigkeiten
  • Möglichkeit Success / Support Pakete zu buchen
    • Jezt für den guten Support extra zu Zahlen?

Es gibt sicher auch viele die hier einen Mehrwert erhalten. Ich gehöre allerdings sicher nicht dazu.

Ich habe jezt 4 Wochen Zeit mir zu überlegen wie ich weitermache.

Denn über 5000€ im Jahr als Mehkkosten zu haben ist für eine Kleine Firma viel Geld!

Alles in allem finde ich es nicht fair Komuniziert. Es hätte auch ein Mail im Sommer geben können das eine Preiserhöhung kommen wird mit voraussichtlich XX%.

Dies bekommt man im Normalfall von Lieferanten.

Ich finde Xentral immer noch als eines der gelungensten Systemen in diesem Bereich. Die Preisentwiklung geht für mich jedoch sehr sark auf die Großen ein. (zb. Angebot schreiben erst ab PRO Version)

Benutzerebene 1
Abzeichen

 leider muss ich dich hiermit auf Nr.4 unserer Community-Regeln verweisen.
 

 

Hallo Dennis,

kurze Frage dazu, denn ich glaube, niemand möchte Ärger, daher frage ich ganz offen:
Ist ein Verweis auf OpenXE hier nicht gewünscht? Ich frage deshalb so konkret, weil OpenXE ja quasi in der OpenSource Variante hier noch ganz normal angeboten wird, also eine Weiterentwicklung des Xentral OpenSource Projektes ist.

 

In den genannten Community-Regeln heiss es:

#4 Keine Produkt Werbung

Wir gestatten keine Beiträge, die bestimmte Produkte besser verkaufen oder die Marktchancen bestimmter Produkte oder Anbieter beeinträchtigen sollen - egal ob “Hersteller-Mobbing” oder “Hersteller-Pushing”. Dies gilt insbesondere, wenn du damit vorrangig den Zweck der Werbung verfolgst und das eigentliche Thema verfehlt wird. 

Seht Ihr OpenXE als Produkt oder Konkurrenz?
Das ist sehr weit hergeholt, oder nicht? OpenXE basiert auf Xentral OpenSource, hat keine kommerziellen Absichten (= kann kostenfrei genutzt werden) und stellt doch eher eine (hoffentlich) willkommene „Einstiegsdroge“ für das größere Xentral dar. Es gibt jede Menge Geschäftsmodelle, die genau darauf basieren.

Obwohl wir OpenXE verwenden, schauen wir auch immer wieder über den Tellerrand und schauen, was es bei Xentral so neues gibt und mit Sicherheit gibt es diesen Fall, dass ein OpenXE-Anwender irgendwann mehr oder eine andere Funktionalität benötigt und da ist es doch ein leichtes, nach Xentral zu migrieren (= ein neu gewonnener Kunde). Und für alle anderen, vor allem die vielen kleinen Firmen, denen Xentral mittlerweile zu teuer ist, können doch mit OpenXE perfekt starten und später bei Bedarf wechseln.

Ich sehe da kein Bashing oder Pushing, so wie in den Regeln beschrieben. Aber vielleicht habt Ihr da einen anderen Standpunkt, dann wäre es schön, das offen zu kommunizieren, damit sich alle Beteiligten darauf einstellen können.

 

@XUSER ich musste hierzu einmal intern Rücksprache halten: 
Ihr könnt ruhig Verweise auf OpenXE schreiben. Wichtig ist dabei nur, dass klar ist, dass wir dafür keinerlei Support leisten können, dann ist das fein.

 

LG,

Benutzerebene 1
Abzeichen

@XUSER ich musste hierzu einmal intern Rücksprache halten: 
Ihr könnt ruhig Verweise auf OpenXE schreiben. Wichtig ist dabei nur, dass klar ist, dass wir dafür keinerlei Support leisten können, dann ist das fein.

 

LG,

Hallo Dennis,

alles klar - vielen Dank für die Klarstellung und auch für die Zustimmung, hier im Communitybereich auf OpenXE verweisen zu dürfen - werden wir umgekehrt dann auf der OpenXE Website ebenso handhaben, für alle User, die das größere Paket (also Xentral) benötigen.

Das OpenXE von Xentral für Supportanfragen nicht unterstützt wird, ist verstanden und auch klar.

👍

Hallo zusammen,

 

wir sind seit Jahren begeisterter XENTRAL Kunde und haben heute vom Account-Management eine Nachricht erhalten dass auch der Preis für BESTANDSKUNDEN angepasst wird.. Dennis Bernhardt schrieb vor knapp 8 Monaten dass dies nicht passieren würde..

Wie passt das zusammen? Erhalten jetzt langjährige Kunden auch diese schöne Info - so kurz vor dem 1. April ? (oder ist das doch ein frühzeitiger April-Scherz?)

Danke für Eure Aufklärung!

 

Benutzerebene 6
Abzeichen +2

Moin @Stefan A. ,

die Info von @Dennis Bernhardt war vor 8 Monaten wahrscheinlich der damals aktuelle Stand. 

Wir sind auch schon umgestellt worden. Es ist nicht mehr so günstig wie es mal war, aber dafür bringt es uns trotzdem eine Menge. Parallel wird das System immer stabiler (zumindest mein Eindruck) und der Support ist im Vergleich zu vor 1,5 Jahren um Welten schneller und teilweise besser. 

Um die Prozesse bei uns z. B. mit Excel etc. abzubilden bräuchten wir locker 2 Leute mehr. 

@Stefan A. vielen Dank für deine Nachricht!

Ich konnte mich vor 8 Monaten natürlich nur auf den damaligen Stand der Dinge beziehen. Aktuell laufen die alten Pakete leider aus, was einen Wechsel zu einem neuen notwendig macht. Dies geht ebenfalls mit einer Preisanpassung einher. Dein*e Accountmanager*in steht dir in diesem Fall für alle Rückfragen offen. Solltest du keinen direkten Kontakt haben, kannst du dich gern allgemein an Account@Xentral.com wenden.

Beste Grüße,

Abzeichen

Hallo, uns wurde das auch gerade mitgeteilt, dass wir gezwungen ab 1.Juni ins neue Preissystem zu wechseln. Also nur 1,5 Monate Zeit, von 429Euro auf 799 Euro  zu wechseln!

So sieht die Planungssicherheit mit Xentral aus: Also Mehrkosten 5000 Euro im Jahr ohne weiteren Nutzen …. Eîne partnerschaftliches Verhältnis sieht anders aus !

Diese Preis-Politik zielt ab auf Gewinnmaximierung und dass die vielen kleine und mittleren User die Zeche zahlen sollen, für viele Sachen die nur die größeren oder einige Kunden nutzen.

Also zahl jetzt jemand der 3 Angestellte/ User hat genau so viel wie  einer der 8 oder 10 hat ...und alle vielen Schnittstellen nutzt. Wir nutzen nur 3 Schnittstellen ...

Eine Antwort blieb bis jetzt aus…also super Professionell die Jungs...

Ein Software-Unternehmen, die so etwas machen, haben ein Vertiebsproblem , da man eigentlich durch Skalierung einer Software die Marge erhöht und nicht durch ausquetschern seiner Stamm-Kunschaft…

Schön, dass mann jetzt 2000 Euro bekommen soll, wenn man Xentral weiter emphielt, was ich vorher schon öfter gemacht habe, aber jetzt? Was ist das für ein Zeichen? 

Welche kleine Unternehmen können 10.000 Euro für eine Warenwirtschaft hin blätterm, wenn es andere schon für 1800 Euro oder weniger gibt ...

Was kommt nächstes Jahr ? Eine Preiserhöung, damit man endlich ein verbesserte Ticketsystem benutzt kann?

Es wird so viel in die Entwicklung von Next und andere Oberflächen gesteckt anstatt in die ENtwicklung ins Ticketsystem oder ne integrierte Banksoftware…und anderen wesentlich sinnvolleren Verbessserungen ..

Aber Sie wissen, dass man nocht so einfach wechseln kann….alles berechnung und aun am ENde Erpressung…. sogar Bill Gates hätte soetwas nicht gewagt ...

 

 

@Segeltücher ich kann leider nicht nachvollziehen, an welcher Stelle für eine eine Antwort aus bleibt, aber unter Account@Xentral.com steht dir unser Customer Success Team gerne zur Verfügung.

LG,

Benutzerebene 3
Abzeichen

Nachdem wir dies gelesen haben, sind wir nun genauso ratlos. Generell hätte man eine attraktivere Politik für Altkunden machen können. Am Ende, vielleicht die Idee, loszuwerden "unnötige" Kunden, und lassen Sie nur diejenigen, die bereit sind, zu zahlen... Aber für einige Funktionen ist die Überzahlung katastrophal, insbesondere die Nichtverfügbarkeit der Angebotsfunktion im Business-Paket. Oje…

Benutzerebene 6
Abzeichen +2

Moin @ekabel24

was das Thema Angebot angeht, muss ich dir zustimmen. Das sollte meines Erachtens nach in jedem Paket enthalten sein.

Mich hat die Preiserhöhung auch nicht gefreut, aber ich kann es schon nachvollziehen. Da auch z. B. die Server etc. Kosten verursachen, bleibt für die reine Software auch nicht so viel übrig. 

Support und auch die community gibt es auch nicht umsonst. Vei anderen Systemen zahlst du dann für jedes Ticket oder Frage ordentlich. 

Znd ich hatte such umfangreiche Fragen, die von Support direkt beantwortet wurden, ohnw das es hieß "das kostet aber extra".

Daher sehe ich das nicht so schwarz, wie es häufiger dargestellt wird. 

Benutzerebene 3
Abzeichen

Moin @Max_P 

Genau, das verstehen wir auch, Kosten sind Kosten. Wir wissen nicht was ist mit Server, das ist Cloud Model, hoffentlich gibt es hier auch was gutes, aber trotzdem z.B. Modul Angebot - wir können das separat gerne anbinden, ja klar 50-70 Euro mehr auch kein Problem, aber jetzt mann muss nur PRO Version wählen um das weiter benutzen, aber wir brauchen nicht alle Funktionen… das verstehen wir nicht.

Und natürlich denken wir, dass dies nicht die letzte Preiserhöhung ist... Natürlich müssen wir als Unternehmer wachsen und mehr investieren, aber die Preiserhöhung sollte nicht so stark ausfallen. Wir glauben nicht, dass viele Unternehmen ein schnelles Wachstum verzeichnen im Augenblick.

Viel Glück für uns alle)

Benutzerebene 5
Abzeichen +1

Wir sind mitlerweile seit 2 Jahren bei Xentral, und haben alle Wehwechen mitgemacht, uns sehr viel an der Community beteiligt und auch wir haben heute eine Mail erhalten, dass unser Vertrag umgestellt wird. 

Auch wir finden das die Preispolitik von Xentral hier extrem an dem vorbei geht was Xentral ursprünglich einmal vorgegeben hat zu sein. 

Wir werden jeden falls unseren Vertrag mit Xentral kündigen und zu einem anderen System Wechseln. Es gibt hier tatsächlich sehr viele gute Alternativen. Wirklich sehr schade. So sollte kein Unternehmen agieren. 

 

Abzeichen

Wir sind seit 3 Jahren bei Xentral und unterstützen tatkräftig bei der Meldung diverser Bugs. Wir sind bspw. seit genau 2 Jahren vom VCS-Import Problem (Steuer-relevant) betroffen und haben 18 Monate auf ein halbwegs funktionierendes System gewartet (und dabei viel Zeit zur Problemlösung investiert). Nach zwei Jahren funktioniert es fast vollständig, aber noch nicht ganz. 

Nun haben wir auch die Mail vom Account Management erhalten. Wir sind im Growth Paket mit 2 zusätzlich gebuchten User (insgesamt 7) und haben ein paar Module dazu gebucht. Nun möchte Xentral, dass wir 250% mehr bezahlen! Das sind über 10.000 EUR mehr im Jahr und ein komplett neues Preissystem! Zusätzlich führen sie eine “Zwangsabgabe” über 499 EUR für den Customer Success Manager ein, wenn man mehr als 2,5 Mio Umsatz macht. Was das Programm einem wirtschaftlich bringen soll, konnte mir keiner sinnvoll erklären. Hätte ich das Preissystem vor 3 Jahren gekannt, wäre ich nicht zu Xentral gewechselt! Wir haben nun 6 Wochen Zeit zuzustimmen…

Schade, Xentral verliert hier bei mir jegliches Vertrauen und ich muss mir nun Gedanken machen auf welches ERP-System ich langfristig setzen kann. Und wie ich sehe, geht es hier vielen so. Wenn Ihr ein gutes und faires ERP-System kennt, freue ich mich auf eure Tipps.

Antworten