Umfrage: Steuer-/Buchhaltungssoftware


Hallo Community!
Wir haben kürzlich eine Diskussion zur Verwendung unterschiedlicher Steuer- und Buchhaltungssoftwares auf Facebook innerhalb der xentral User-Gruppe mitbekommen und möchten euch daher einmal fragen:

Stripe, Taxdoo, Hellotax, Easybill, oder doch etwas ganz anderes?
Was sind eure Lieblings-Steuer-/Buchhaltungssoftwares und warum?
Worin seht ihr den besonderen Mehrwert der einen gegenüber der anderen?
Welche wäre für euch ein Must-Have zur Anbindung an xentral?

Ich freue mich auf eure Beiträge und bin schon gespannt auf einen regen Austausch!

 

Beste Grüße,
Dennis vom Customer Success

Was ist Dein Lieblings-Rechnungs/-Buchhaltungs-Tool?


4 Antworten

Hallo Dennis,

vorab, ich finde es schön das Ihr immer den Blick nach vorne habt!

Jedoch habe ich zu deiner Umfrage ein wenig Kopfweh…

Warum macht ihr bevor ihr ein neues Projekt startet, nicht vorher das BMD Modul fertig?

Das BMD ist das Steuerprogramm schlechthin für alle Österreicher!

So wie es derzeit ist, ist das absolut nicht zu gebrauchen da hier nicht einmal die Verbindlichkeiten mit dabei sind. Jaaa, auch wir Ösis haben Eingangsrechnungen :)

 

Also, ich bitte nochmal das BMD Modul so herzurichten damit der Steuerberater mit den Daten auch echt was anfangen kann!

 

Vielen Dank

Karl

Also, ich bitte nochmal das BMD Modul so herzurichten damit der Steuerberater mit den Daten auch echt was anfangen kann!

 

 

Hallo @Karl Winkler 
vielen Dank für die Rückmeldung!

Ich muss gestehen, dass ich beim BMD-Modul oder österreichischem Rechnungswesen ziemlich überfragt bin - außer dem Genießen der schönen Landschaft und einem Interesse an den Skandalen um eure Kanzler ist mein Kontakt zu Österreich doch eher gering, haha.
Ich gebe Dein Feedback aber selbstverständlich umgehend weiter, denn mit haltbaren Lösungen solltet ihr euch auch wirklich nicht abmühen müssen!

Falls Du hierzu noch Input hast, woran es beim BMD-Modul besonders hakt und was ich aufnehmen soll/kann, lass es mich gern wissen!

Beste Grüße,
Dennis vom Customer Success

Hallo Dennis,

herzlichen Dank für deine Rückmeldung und speziell für dein Interesse an dem BMD Modul für uns Österreichern.

Nun ja, wo fange ich an…

1., Grundsätzlich sollte der BMD Buchhaltungsexport wie der Datev Export (Finanzbuchhaltung Export) aufgebaut werden. Klar und übersichtlich, mit Rechnungen, Gutschriften und Verbindlichkeiten. Zusätzlich müssen auch beim BMD die Einstellungen sein, da BMD mittlerweile auch eine neue Version hat.

2., Sollte die Exportdatei (csv), den Daten Importrichtlinien des BMD entsprechen

Im Grunde habt ihr ja den Aufbau zu DATEV. Das sollte halt an BMD angepasst werden…

 

Lieben Gruß aus Österreich

Karl

 

 

Hallo Dennis,

wir würden eine direkte Anbindung an Lexoffice sehr begrüßen da wir seit unseren ersten Tagen die Buchhaltung mit Lexoffice organisieren. Wir nutzen Lexoffice sehr gerne weil die Bedienung sehr einfach und übersichtlich ist und man auch ohne große buchhalterische Kenntnisse sehr gut damit arbeiten kann (ohne jetzt die Vorteile der anderen zu kennen) außerdem hat auch Lexoffice sehr viele Anbindungen zu andere Systeme. Ich denke viele Kunden von Lexoffice sind Unternehmen die klein angefangen haben und mit der Zeit gewachsen sind und irgendwann an den Punkt kommen ihre Prozesse in einem ERP-System abbilden zu müssen. Da wäre es natürlich ein riesen Vorteil wenn man sich voll und ganz auf die Einführung des ERP konzentrieren kann und die Buchhaltung einfach über eine Standartschnittstelle anbinden kann. Wir haben lange überlegt ob wir uns trotz fehlender Schnittstelle zu Lexoffice für Xentral entscheiden oder doch nur auf ein anderes WAWI-System mit Lexoffice Anbindung gehen sollen - haben uns aber dann aufgrund der Möglichkeiten unsere Produktion abbilden zu können dann doch für Xentral entschieden. 

 

Viele Grüße aus dem Allgäu

Steffen

 

P.S. Was wir noch etwas vermissen ist die Anbindung unseres Geschäftskonto (in unserem Fall ein Konto bei Kontist) über eine  PSD2-Schnittstelle. Leider müssen wir unser Konto über die CSV Schnittstelle aktualisieren was nicht so prickelnd ist.

Antworten