Beantwortet

USD Währungsumrechnung bei Einkauf/Verbindlichkeiten

  • 16 February 2022
  • 4 Antworten
  • 161 Ansichten

Abzeichen
  • Regelmäßiger Teilnehmer
  • 4 Antworten

Hallo zusammen,

Wir kaufen den Großteil unserer Ware in USD ein. Xentral würde beim Wareneingang einer USD-Bestellung den Einkaufswert mit dem tagesaktuellen Wechselkurs in EUR umrechnen. Aufgrund der unterschiedlichen Zahltage ist der Wechselkurs jedoch meist sehr stark abweichend, was zu einer fehlerhaften Lagerbewertung führt. 

Wir löst Ihr folgende zwei Probleme?

  1. Abbildung des korrekten EUR-Einkaufspreis bei Zahlung in USD/Fremdwährung.
  2. Verbuchung der USD Verbindlichkeit (USD-Rechnung) mit dem Zahlungsausgang im Kontoauszug (welcher in EUR ist). 

Markus

icon

Beste Antwort von Manuela Dannenberg 13 April 2022, 11:53

Original anzeigen

4 Antworten

Hi Markus,

 

wir haben das gleiche Problem, dass im Fibu-Export einfach der Währungskurs für die Umrechnung herangezogen wird, der am Tag des Fibu-Export-Abrufs gilt und nicht der damals mit Belegdatum gültige Währungskurs festgeschrieben wird.

 

VG Maria

Benutzerebene 4
Abzeichen +1

Hallo Markus,

das wäre auf jeden Fall auch etwas für das Ideenboard, trage dort gerne einmal deinen Fall für unser Produktteam ein.

Folgendes würde ich dir hierzu an Informationen dennoch mitgeben wollen:


1. Abbildung des korrekten EUR-Einkaufspreis bei Zahlung in USD/Fremdwährung.

 

Der kalk. EK, welcher für die Berechnung des Lagerwerts und des DBs relevant ist wird beim Abschließen der Bestellung hinterlegt. Falls ihr mit der Einstellung "Einkaufspreis beim Abschließen der Bestellung in Kalkulation übernehmen" arbeitet, wird der Fremdwährungskurs hier nicht festgeschrieben. 

Stammdaten -> Artikel -> Artikel (->Bearbeiten) -> Kalkulation -> Einstellungen
?name=Bildschirmfoto+2021-10-14+um+18.30.30.png
Zusätzlich können wir dann noch einstellen, dass die Bestellung automatisch  abgeschlossen wird, sobald die Ware als geliefert markiert ist. Dazu nehmen wir die folgende Einstellung vor:
Administration -> Einstellungen -> System -> Grundeinstellungen -> Bestellung automatisch abschließen
?name=Bildschirmfoto+2021-10-14+um+18.32.35.png
Du hast aber die Möglichkeit einen kalk. EK manuell festzusetzen, welcher dann den zu diesem Zeitpunkt umgerechneten bzw. übernommenen Eurokurs unter "Stammdaten -> Artikel ->Artikel (->Bearbeiten) -> Details" anzeigt. Dieser EK-Preis verändert sich auch nicht, wenn der Währungskurs schwankt.
?name=Bildschirmfoto+2021-10-26+um+16.20.31.png
Gehe dazu auf "Stammdaten -> Artikel ->Artikel (->Bearbeiten) -> Kalkulation -> Details -> +Neuen Eintrag anlegen" und gehe danach auf "Neuen kalk. EK-Preis übernehmen". Sobald du deinen kalk. EK aktualisieren möchtest, musst du den "alten" EK archivieren, damit dieser nicht in die Berechnung mit einfließt, weil sich die EK-Preise unter dem Reiter Kalkulation den aktuellen Währungsschwankungen anpassen. Daher ist die einzige Möglichkeit das "Übernehmen" um einen Kurs fest zu schreiben. Archivieren kannst du die Preise über das Einbahnstraßen Symbol.
?name=Bildschirmfoto+2021-10-26+um+16.13.20.png

 

  1. Verbuchung der USD Verbindlichkeit (USD-Rechnung) mit dem Zahlungsausgang im Kontoauszug (welcher in EUR ist). 

Leider wird hier der Wechselkurs nicht berücksichtigt.​​ Du hast in xentral die Möglichkeit, eine andere Währung im Zahlungseingang auf die erstellte Rechnung mit USD zu buchen.
@Dennis Frick hat das bereits einmal testweise in einer Rechnung in Dollar erstellt und einen EUR Zahlungseingang verbucht. Derzeit ist es so, dass keine automatische Währungsumrechnung stattfindet. Sprich der Beleg muss in der selben Währung sein wie die Zahlung bzw. der Zahlungseingang, wodurch dann ein korrektes Matching anhand der ausgewählten Währung stattfindet. 


?name=Bildschirmfoto+2022-03-01+um+11.54.07.png

​​?name=Bildschirmfoto+2022-03-15+um+16.39.41.png

Falls es sich nicht um viele Auslandsüberweisungen handelt, könntest du als Workaround die Zahlungseingänge in der jeweiligen Währung manuell per .CSV importieren. Die Spalte für die Währung und des Betrags im .CSV-Import kannst du im Geschäftskonto festlegen:

Super-Search -> Geschäftskonto -> Konto -> Details

?name=Bildschirmfoto+2022-03-15+um+16.51.47.png

​Die Währung kannst du dann in der .CSV-Datei festlegen. Falls du ein Beispiel passend zu meinen .CSV-Einstellungen benötigst, habe ich sie dir angehangen.

?name=Bildschirmfoto+2022-03-15+um+16.51.10.png


Wie gesagt gibt es hierzu aktuell noch keine Lösung die das automatisiert durchführt. Dennoch hoffe ich dass dir dieser Input einen Ansatz liefert wie ihr euren Prozess anpassen könnt.

 

 

Hi Manuela,

 

ich bin nur kurz drübergeflogen - aber was passiert denn mit Teillieferungen? Da wird die Bestellung ja noch nicht gleich abgeschlossen, der Warenzugang muss ja aber trotzdem mit einem Wert in den Bestand gelangen?
Was passiert da?

LG Maria

 

Benutzerebene 4
Abzeichen +1

@Maria_höfats 
hattest du das schon einmal nachgestellt? Was war dein Ergebnis?

“Falls ihr mit der Einstellung "Einkaufspreis beim Abschließen der Bestellung in Kalkulation übernehmen" arbeitet, wird der Fremdwährungskurs hier nicht festgeschrieben. “

 

Denke das Thema ist für einige spannend.

Antworten