Xentral - Ersatzauftäge mit 0 € -> PROBLEM

  • 11 October 2023
  • 9 Antworten
  • 131 Ansichten

Benutzerebene 5
Abzeichen +1

Guten Tag zusammen, 

 

aktuell ist es so wenn man in Xentral einen Ersatzauftrag erstellt, dass Xentral hier einfach die Artikel aus dem Ursprünglichen Auftrag mit 0€ Warenwert in den Ersatzauftrag übernimmt. 

Gewicht, Zollnummer sowie Warenwert werden dabei NICHT in den Auftrag übernommen.

Xentral erstellt deshalb auch keine Rechnung. 
Das ist nicht nur Buchhalterisch falsch sondern führt wie auch hier: https://xentral.community/topic/show?tid=2555&fid=7 ständig zu Problemen mit dem Versand, weil die benötigten Daten nicht korrekt an DHL übergeben werden. 

 

Die Lösung wäre sehr einfach: 

Artikel komplett übernehmen, mit Warenwert und einfach 100% Rabatt drauf machen im Ersatzauftrag. 

 

Liebes Xentral. Warum schafft ihr es nicht dieses Problem welches schon seit über 6 Monaten besteht zu beheben? Das ist einfach ganz klar ein Programmfehler. Warum werden solche Probleme so lange vor sich her geschoben? 


9 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Hallo @fd030 ,

der Ersatzauftrag dient der Ersatzlieferung bei Retouren / Reklamtionen und soll gerade nicht noch einmal abgerechnet werden, daher ist die Logistik nicht falsch.

Wenn euer Prozess es vorsieht, dass ihr zur Rechnung eine Gutschrift erstellt und dann kostenpflichtig “Ersatz" liefern wollt, wäre eine Kopie des ursprünglichen Auftrag und komplette erneute Abwicklung über Lieferschein und Rechnung der korrekte Prozess.

Wir hoffen das hilft dir weiter.

Dein Xendoit-Team

Benutzerebene 5
Abzeichen +1

Hallo @XenDoIt.de 

Das ist so nicht ganz richtig. 

Wenn wir einen Ersatzauftrag erstellen (aus welchem Grund auch immer) dann wird ein Auftrag erstellt in dem die Produkt mit 0€ aufgelistet werden. 

Das macht ständig Probleme beim Zoll, weil das zuständige Zollamt in Deutschland sowie im Ausland wissen muss welchen Wert das Kabel hat. Dadurch dass die Produkte einfach mit 0€ beziffert werden dauert der ganze Zollprozess deutlich länger. 

 

Die Produkte mit dem normalen Preis anzugeben und diese mit 100% zu rabattieren wäre hier der bessere weg. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Hi @fd030 ,

da stimmen wir zu, dass wäre die bessere Lösung. 

Die Produkte mit dem normalen Preis anzugeben und diese mit 100% zu rabattieren wäre hier der bessere weg. 

Dein Xendoit-Team

Benutzerebene 5
Abzeichen +1

Liebes Xentral Team, 

 

Wir haben leider wieder einmal dieses Problem. 

Ersatzauftrag (Export) erstellt. → 

Produkte 0€ (DHL erstellt keine Paketmarke und meckert)

Produkte haben kein Herkunftsland und keine Zollnummer im Ersatzauftrag. Auch hier Probleme bei Exportsendungen. 

Kann sich Xentral hierzu wenigstens mal äußern? 
Es handelt sich hier ganz klar um einen Bug der seit mehreren Monaten nicht behoben wird. 

Wir wissen genau was diese Probleme verursacht und welche Schritte man unternehmen muss um Sie zu beheben. Wenn Xentral sich mit uns in Verbindung setzen würde könnten wir den Lösungsweg genau beschreiben. 


Dieser Bug kostet uns mehrere Stunden Arbeit in der Woche. 

 

Benutzerebene 5
Abzeichen +2

Hi @fd030,
 
wenn der Auftragswert 0 EUR beträgt, dann wird tatsächlich keine Rechnung erstellt. Bei einer Rechnung mit einem Betrag von 0 EUR, wird in der Regel vom Zoll trotzdem ein Betrag erwartet. Es ist also aktuell notwendig, diese Werte manuell im Lieferschein zu pflegen. Wir sind allerdings schon dran, eine Lösung für dieses Verhalten zu finden und den manuellen Aufwand zu verringern. 
 
Wir bitten um dein Verständnis, dass wir in diesem Fall keine genaue Prognose geben können, wann dein Anliegen abschließend bearbeitet wird. 
 
 
LG
Büsra

Benutzerebene 5
Abzeichen +1

Hallo liebe @Büsra Özkan 

es ist nun 7 Monate her. Leider haben wir immernoch erheblich Probleme mit diesem Verhalten. 
Ein Ersatzauftrag wird einfach mit 0€ Produktwert deklariert. 

Es muss doch möglich sein dieses Verhalten zu ändern sodass der Auftrag mit den normalen Produktpreisen und 100% Rabatt erstellt wird.  Wir haben wöchentlich Probleme mit dem Zoll deshalb. 

Benutzerebene 6
Abzeichen +2

Moin @Büsra Özkan

moin @fd030 ,

ist es nicht so, dass es möglich ist eine 0€ Rechnung zu erstellen, wenn die Rechnungserzeugung erst in Stufe 2 (Versand) erfolgt? 

Dann dürfte diese Fehlermeldung ja nicht mehr erscheinen.

Wenn dann die Versandart bei der Übermittlung des Zollwertes den Standard Preis verwenden würde, dürfte es mir dem Zoll auch keine Probleme mehr geben, oder? 

 

Benutzerebene 5
Abzeichen +1

Moin @Max_P 

das Problem ist bei uns ein Anderes. Da wir teilweise Ersatzaufträge als Exportsendungen in Drittländer erstellen, muss auf das Paket eine Rechnungskopie für den Zoll. 

 

Diese Rechnung müsste die Ersatzprodukte enthalten, mit deren vollem Preis, aber 100% rabattiert. So kann der Zoll den Bestellwert und damit die Zollgebühren deklarieren. 

 

Xentral setzt aber einfach den Artikelpreis auf 0€ 
Deshalb haben wir regelmäßg Verzögerungen weil es Probleme mit der Zollabwicklung gibt. 
Die DHL Schnittstelle hat auch extreme Probleme damit umzugehen.

Benutzerebene 3
Abzeichen +5

Hallo @fd030 ,

danke für deine Nachricht.
Ich habe den Fall bei mir getestet, mit unserem Produktmanager besprochen und deinen Vorschlag an unsere Entwicklung weitergegeben.

Nach der Umsetzung soll es möglich sein, dass bei den Ersatzaufträgen die Positionen den Preis des Ursprungsauftrages erhalten und einen 100 % Rabatt.
Dadurch werden die korrekten Werte bei der Erstellung der Zolldokumente (CN23, ...) genutzt.

Sobald dieser Vorschlag umgesetzt wurde, kannst du die Nummer FFU-3627 in den Release Notes finden.

 

Antworten