Beantwortet

Bestellungen für Eigenbedarf anlegen


Hallo liebe Community,

ich stecke derzeit gerade noch in der Anfangsphase von Xentral und muss noch das eine oder andere Problemchen überwinden.

Gibt es eine Möglichkeit Bestellungen anzulegen die für den Eigenbedarf gedacht sind. Zum Beispiel einen Server oder Teile die für die Entwicklung gekauft werden. Wie legt ihr diese Artikel an, legt ihr Artikel an und wenn ja oder nein, warum?

Vielen Dank!
Ralf

icon

Beste Antwort von Johannes Epping 5 January 2022, 15:44

Original anzeigen

6 Antworten

Benutzerebene 1
Abzeichen

Hallo Ralf, 
Ich habe solche Bestellungen in unserem Unternehmen nicht in xentral angelegt, ich würde da jetzt auch eher nicht den Mehrwert sehen. Die Verbindlichkeit fürs Controlling kannst du ja auch getrennt anlegen. Was hast du denn da im Kopf bzw. Wo würdest du denn den Mehrwert sehen?
besten Gruß, 
Johannes

Benutzerebene 5
Abzeichen +4

Es spricht m.E. aber nichts dagegen, auch Einkäufe für Verbrauchsmaterial und/oder Geschäftsaustattung über das Modul Bestellungen zu machen. Dann hat man auch hier den Vorteil (Einkaufspreise, Herstellerangaben, Bestellvorschlag/Mindestmengen, etc.) strukturiert nutzen zu können und es im ERP sauber abzubilden und als Verbindlichkeiten fortzuführen. Wichtig für Eingangsrechnung Kontrolle und Liquiplanung. 

Weiter können auch Artikel (s.g. Produktionsartikel) für die interne Produktion (Produktionsmodul) manuell oder aus einem Bestellvorschlag heraus bei Lieferanten mit den Bestell-Belegen bestellt werden. 

 

Hallo miteinander,
der Hintergrund ist einfach das ich unzählige Bestellungen jeden Tag auf Entwicklungsbasis habe und auch die einfach gerne hier drin hätte. Vor allem wie Daniel es sagt, auch um den Einkaufspreis geordnet abzulegen. Ich merke aber gerade selbst wo ich das so schreibe, dass das Ganze als Artikel anlegen dann doch am meisten Sinn macht.
Habt ihr hier vielleicht einen Vorschlag wie ich das machen kann, damit ich hier ein geordnetes Vorgehen habe?

LG
Ralf

Benutzerebene 5
Abzeichen +4

Bei der Artikel Anlage eine gesonderte Kategorie verwenden, ggf. mit eigenem Nummernkreis, vielleicht auch ein gesondertes Projekt für die internen Vorgänge , dann ist alles sauber getrennt vom Handelsgeschäft. 

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Ich habe für eigene Inventar-relevante Dinge ein eigenes virtuelles Lager angelegt und eine eigene Kategorie, die einen eigenen Nummernkreis besitzt. Dann sind passende Artikel angelegt worden, die auch meinetwegen Seriennummern-pflichtig sein können, was Du wiederum im Wareneingang berücksichtigen kannst.

Wenn die Inventur ansteht, kann ich im Datenexport einfach nach diesem Lager oder der Kategorie filtern, und habe immer einen guten Überblick… Freut auch den Steuerberater, der einen Überblick über die AfA-Dinge dadurch hat…

Vielleicht hilft das

Benutzerebene 1

Hallo Ralf, eigene Artikel und eigenes Projekt zur klaren Trennung oder die Variante mit der Kategorie und Nummernkreis. Wenn es um Verbrauchsmaterial geht, wäre auch die Lagerregal Kennzeichnung “Verbrauchslager” denkbar, damit wird nur der Eingang erfasst nicht jedoch den Bestand. Generell wäre ein eigener Artikel für die Bestellung relevant und sinnvoll. VG Nathalie

Antworten